Rostocker Brandung

Ostsee bei Warnemünde, Deutschland 2015
Ostsee bei Warnemünde, Deutschland 2015

Vom wilden Nordseewind zur milden Ostsee herüber geblasen lecken schmale Wasserzungen am Sandstrand der Warnemündung. Vorsichtig abschmeckend erkennen sie einander an der feinperligen Weinsäure, die ihnen beim ersten Treffen am langsam dahintreibenden Moselfluss so gut gemundet hatte.

Worte werden zu Sätzen, wachsen zu einem Gespräch, münden in einen Austausch um Familie, Beruf, Reisen, Politik, Umwelt und Klima, Ost und West, Gesellschaft und Veränderung.

Brandungsgleich rollen die Themen heran, wölben sich hoch hinauf, verdichten sich zu einem Wellenkamm, intensiv und dicht, ein starker, aufwühlender und sich irgendwann überschlagender Wortstrom, Diskussionsfetzen versprengen. Das Gespräch läuft aus dem Ruder, Wortgefechte sprudeln, schwellen an, spritzen in alle Richtungen, zerschellen an Äußerungen, Einwürfen, einem Machtwort. Zwischenrufe tanzen wie Korken auf schäumenden Wortwellen, geraten in den Sog zwischen Gestern und Morgen, mutieren zu keuchenden Brechern. Ideen überschlagen sich, immer und immer wieder, es gibt keinen Anfang und kein Ende mehr. Rhythmisch bricht sich endloser Krampf.

Später, sehr viel später verliert sich unser wortgewaltiger Drang zum freundschaftlichen Austausch beim Aufeinandertreffen unserer ost- und westdeutschen Biografien im flacher werdenden Sand. Die Gespräche laufen sich müde, Sätze tropfen aus zu einzelnen Worten – und wir freuen uns auf das nächste Treffen.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s